HUSQVARNA 2020

Husqvarna überrascht auf der EICMA 2019 mit einem Reiseenduro-Concept mit größerem LC8c-Motor und einzigartigem Design! Zusätzlich werden die Vit- und Svartpilen 401 und 701-Modelle überarbeitet und die 701er Enduro und Supermoto bekommen ein umfassendes Elektronik-Paket, die 701 Enduro eine Long Range-Schwester mit 25 Liter Tankvolumen.

Als KTM-Tochter kann Husqvarna auf nahezu alle Technik-Raffinessen der Oberösterreicher zugreifen und darf sogar als exklusivere und teurere Marke noch mehr Prestige präsentieren, als es die orangen Kraftpakete in allen Kategorien ohnehin schon tun. Damit dies auch von der Optik her funktioniert, sehen Husqvarnas generell anders aus als alle anderen. Daran wird sich glücklicherweise augenscheinlich auch 2020 nichts ändern!

  • -husqvarna_norden
  • husqvarna-701-Supermoto-2020
  • husqvarna_enduro
  • husqvarna_enduro_LR
  • husqvarna_svartpilen401
  • husqvarna_vitpilem

Husqvarna Norden 901 Concept

Husqvarna präsentierte auf der EICMA 2019 die Studie Norden 901 Concept. Jetzt wurde bestätigt: Die große Reiseenduro kommt in Serie.

Husqvarna beschränkte sich bislang auf knackige Enduros, Supermotos und Café Racer – allesamt mit Einzylinder-Aggregaten aus der KTM-Familie bestückt. Mit der auf der EICMA vorgestellten Studie Norden 901 Concept beschreitet Husqvarna einen ganz neuen Weg, denn die Norden setzt auf einen Zweizylinder und macht auf Reiseenduro.

Rahmenfeste Frontverkleidung

Wer genau hinschaut, erkennt als Basismotorrad der Norden 901 die KTM 790 Adventure. Der Reihenzweizylinder in der Norden setzt auf 890 cm³ Hubraum, wurde in der 890 Duke R bereits gezeigt und leistet dort 121 PS – Daten für die Norden nennt Husqvarna nicht. Um auch für Geländeeinsätze gerüstet zu sein, trägt die Norden 901 Concept vorne ein 21-Zoll-Rad und hinten eine 18-Zoll-Felge. Die Federelemente – hinten ein direkt angelenktes Zentralfederbein und vorne eine USD-Gabel – stellt natürlich Hauslieferant WP Suspension.

Das neue Husqvarna-Konzept basiert auf der KTM 790 Adventure.

Der Zweizylinder versteckt sich hinter einem großen Motorschutz und zahlreichen Sturzbügeln. Die umschließen auch die hoch aufragende, rahmenfest montierte Frontverkleidung mit LED-Rundscheinwerfer und Zusatzscheinwerfern, die nahtlos in den üppigen Tankbereich übergeht. Alle Bremsscheiben sind mit Schutzabdeckungen versehen. Auf und am hohen Heck machen sich ganz reisetauglich Softbags breit. Auf dem Tank scheint ein Art Display angebracht zu sein – oder womöglich auch nur ein einfacher Kartenhalter.

Ab Ende 2020 in Serie

Jetzt wurde von Husqvarna offiziell bestätigt – die Norden 901 wird in Serie gehen und als Serienmodell kaum von der gezeigten Studie unterscheiden. Ein Marktstartdatum nennt die KTM-Tochter nicht. Wir gehen aber davon aus, dass das Serienmodell auf der EICMA 2020 präsentiert wird.

Husqvarna Vitpilen 701

Nach wie vor markiert die Husqvarna Vitpilen 701 mit ihrem ausgefallenen Konzept eine Mischung aus Cafe Racer und modernem Naked Bike. Neu für 2020 kommen CNC-gefräste Fußrasten und fesche Drahtspeichenfelgen statt den Gussfelgen dazu. Nicht zu vergessen, die abartig schöne blaue Lackierung!

Husqvarna Svartpilen 701

Das bequemere der beiden 701er-Modelle, die Svartpilen 701 im Flattrack-Stil bekommt für 2020 ebenfalls CNC-gefräste Fußrasten und eine nicht minder schöne Bronze-Lackierung.

Husqvarna Vitpilen 401

Farblich bleibt die Vitpilen 401 mit dem 373 Kubik großen Einzylindermotor mit 44 PS ihrer silberfarbenen Linie treu, bekommt aber für mehr Praxistauglichkeit in der kommenden Saison 2020 einen um 40 Millimeter verlängerten Heckrahmen.

Husqvarna Svartpilen 401

Schließlich wird auch an der Husqvarna Svartpilen 401 des Jahrgangs 2020 Hand angelegt, auch sie bekommt den, um 40 Millimeter längeren Heckrahmen.

Husqvarna 701 Supermoto und 701 Enduro

Für das Modelljahr 2020 bekommen Husqvarna 701 Supermoto und 701 Enduro die neuesten Fahrassistenzsysteme drauf gepackt: Kurven-ABS, schräglagenabhängige Traktionskontrolle, zwei Fahrmodi sowie ein Schaltautomat sind Serie. Eine Anti-Hopping-Kupplung hatten die beiden Vorgängerinnen schon an Bord.

Je zwei Fahrmodi an Bord

Für die Husqvarna 701 Supermoto stehen Straßenmodus (Modus 1) und Supermoto-Modus (Modus 2) zur Wahl. Im Supermoto-Modus soll die Traktionskontrolle bei aggressiver Gashand toleranter regeln, damit Drifts möglich sind. Um das Schräglagen-ABS von Bosch auf ein Minimum zu bringen – also nur am Vorderrad und ohne Schräglagenerkennung – braucht’s einen Dongle für die ABS-Software, den Husqvarna mitliefert.

701 Enduro: Die Farben bleiben gleich, die Anordnung und Grafiken ändern sich. Außerdem ist der Rahmen im Modelljahr 2020 blau, nicht mehr weiß.

Auch die 701 Enduro rollt mit dem Straßenmodus (Modus 1) an, Modus 2 nennt sich hier Offroad-Modus. Und auch hier braucht’s den Kopierschutzstecker (Dongle), um das Kurven-ABS auf’s Vorderrad zu begrenzen und die Schräglagenfunktion sowohl für’s ABS als auch für die Traktionskontrolle zu deaktivieren. Radschlupf und Wheelies soll der Modus im Gelände ermöglichen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.

Schaltautomat serienmäßig

Für extrem schnelle Gangwechsel durch alle sechs Stufen soll der Schaltautomat in den 2020-Modellen sorgen: mit dem sogenannten „Easy Shift“ können die Gänge, ohne Betätigung der Kupplung und ohne die Hand vom Gashahn zu nehmen, stufenlos nach oben oder unten durchgeladen werden. Das System verwendet zwei Sensoren, einen am Schaltarm, der die Bewegung an der Schalthebelstange beim Hochschalten des Fahrers erfasst. Der zweite Sensor erkennt das Einlegen des Gangs und passt die Motorparameter an, um einen einfachen Gangwechsel bei jeder Drehzahl und Motorlast zu ermöglichen. Beim Herunterschalten passt das System die Motordrehzahl an die Geschwindigkeit des unteren Gangs an.

Husqvarna 701 Enduro

Wer schiere Power auf einer Hardenduro braucht und dabei nicht auf die aktuellsten Elektronik-Gimmicks verzichten möchte, kommt an der neuen Husqvarna 701 Enduro nur schwer vorbei. Neben dem umfangreichen Elektronik-Paket gehen der neue, leichte Kunststoff-Heckrahmen, die gewichtsoptimierte Schwinge und das neue Design fast unter.
Die Husqvarna 701 Enduro bekommt eine Long Range-Variante zur Seite gestellt, und allesamt – auch die 701 Supermoto – werden mit modernsten Assistenzsystemen ausgestattet.

Husqvarna 701 Enduro LR

Als 701 Enduro LR bezeichnet Husqvarna eine neue Version der 701 Enduro, was schlicht und ergreifen „Long Range“ bedeutet – mit einem zusätzlichen 12 Liter-Tank im Frontbereich stehen also stolze 25 Liter Sprit zur Verfügung, die tatsächlich für rund 500 Kilometer Reichweite sorgen sollen.

Husqvarna 701 Supermoto

Schließlich bedient Husqvarna auch die Fans starker Supermotos, die bei aller Kraft nicht auf einfaches Handling wegen wenig Gewichts verzichten wollen. Die 701 Supermoto fährt mit ihren nur 147 Kilo Trockengewicht und 74 PS jedenfalls ausgezeichnet diese Schiene – viel ärger kann man wohl nicht um die Ecken wieseln und das Vorderrad in den Himmel werfen!

 

Husqvarna 701 Enduro und Supermoto 2020

Viel Elektronik bei 701 Enduro und Supermoto und neue LR-Version!

Bei Husqvarnas 701 Enduro und Supermoto tut sich mehr, als das leicht aufgefrischte Design vermuten lässt – die Elektronik wird massiv aufgemöbelt! Neben Kurven-ABS und Traktionskontrolle halten auch Quickshifter up/down Einzug und die 701 Enduro bekommt eine LR-Schwester mit riesigem 25 Liter-Tank!

Wer schiere Power auf einer Hardenduro braucht und dabei nicht auf die aktuellsten Elektronik-Gimmicks verzichten möchte, kommt an der neuen Husqvarna 701 Enduro nur schwer vorbei. 74 PS aus dem bekannt potenten 693 Kubik großen Eintopf sind eine Ansage, immerhin müssen sich diese Pferdestärken lediglich mit 146 Kilo Trockengewicht abmühen. Für den Jahrgang 2020 kommen zusätzlich Ride-by-Wire-System und Schräglagensensor dazu, wodurch modernste Features in der 701 Enduro Einzug halten: Bosch Kurven-ABS, Fahrmodi, Traktionskontrolle MTC (Motorcycle Traction Control) und ein „Easy Shift“ genanntes System, also ein Quickshifter zum Rauf- und Runterschalten. Da gehen der neue, leichte Kunststoff-Heckrahmen, die gewichtsoptimierte Schwinge und das neue Design fast unter.

Husqvarna 701 Enduro LR 2020

Als LR bezeichnet Husqvarna eine neue Version der 701 Enduro, was schlicht und ergreifen „Long Range“ bedeutet – mit einem zusätzlichen 12 Liter-Tank im Frontbereich stehen also stolze 25 Liter Sprit zur Verfügung, die tatsächlich für rund 500 Kilometer Reichweite sorgen sollen. Das Trockengewicht steigt dadurch garade mal um 9 Kilo auf 155 Kilo – womit auch die Husqvarna 701 Enduro LR ein richtiges Leichtgewicht bleibt.

701 Supermoto 2020

Schließlich bedient Husqvarna auch die Fans starker Supermotos, die bei aller Kraft nicht auf einfaches Handling wegen wenig Gewichts verzichten wollen. Die 701 Supermoto fährt mit ihren nur 147 Kilo Trockengewicht und 74 PS jedenfalls ausgezeichnet diese Schiene – viel ärger kann man wohl nicht um die Ecken wieseln und das Vorderrad in den Himmel werfen! Damit aber auch die 701 Supermoto von der Elektronik im Zaum gehalten wird bzw. von ihr profitiert, bietet sie so wie die 70 Enduro-Schwestern Kurven-ABS, Traktionskontrolle, Quickshifter up/down und Riding Modes. Anders als bei den 701 Enduros gibt es aber einen eigenen Supermoto Ride Mode mit noch aggressiverer Gasannahme und einen Supermoto ABS Mode, bei dem das ABS am Hinterrad deaktiviert ist.

 

 

Husqvarna Motocross 2020

Agiler, leistungsstärker und ergonomisch ausgereifter – die Husqvarna Motocross 2020 Serie bringt Optimierungen für die Viertakter FC 250, FC 350, FC 450 und die Zweitakter TC 125 und TC 250, außerdem für die TC 50. Die gesamte Serie ist in einem prägnanten neuen Grafikkonzept gehalten, einer modernen Referenz an die glorreichen alten Rennzeiten der Marke.

Zu den technischen Highlights der Husqvarna Motocross 2020 gehört die zusätzliche, austauschbare Abdeckung des Luftfilterkastens, die bei allen FC-Modellen das Ansaugverhalten optimiert. Das Höchstmaß an Effizienz wird durch das progressive Chassis mit idealer Ergonomie, den Chrom-Molybdän-Stahlrahmen mit präziser Flexibilität und dem innovativen zweiteiligen Heckrahmen von Husqvarna Motorcycles erreicht.

Die Federung von WP XACT garantiert dank der progressiven Federn und der AER-Gabeltechnologie genaues und feinfühliges Handling unter allen Bedingungen. Spitzenkomponenten wie CNC-gefräste Gabelbrücken bei allen Full-Size-Modellen, hydraulische Kupplungen von Magura, ProTaper-Lenker und Brembo-Bremsen mit High-Performance-Scheiben sorgen als Standard für beste Performance in ihrer Klasse. Alle Viertakter-Modelle sind mit E-Starter, Traktions- und Beschleunigungskontrolle ausgestattet.
Die technischen Highlights

 

  • FC-2020
  • FC450-2020
  • FC450-2020a
  • FC450-2020b
  • FC450-2020c
  • FC450-2020d
  • TC-85-2020
  • TC125-2020
  • TC125-2020b
  • TC50-Mini2020
  • a-MX2020-4stroke
  • b-MX2020-2stroke

Das sind die technischen Highlights der Husqvarna Motocross 2020 Modellgeneration:

  • Zusätzliche, austauschbare Abdeckung für den Luftfilterkasten für optimiertes Ansaugverhalten bei allen FC-Modellen
  • Prägnante neue Grafiken als moderne Referenz an Husqvarnas glorreiche alte Rennzeiten
  • Progressives Chassis für optimale Ergonomie
  • Chrom-Molybdän-Stahlrahmen mit präziser Flexibilität
  • Innovatives zweiteiliges Heckrahmen-Design
  • Progressive Federn bei der WP-XACT-Gabel mit AER-Technologie
  • WP-XACT-Federbein mit progressiver Federung
  • CNC-gefräste Gabelbrücken an den FC-Modellen
  • Perfekte Kontrolle unter allen Bedingungen dank hydraulischer Kupplung von Magura
  • Herausragendes Bremsverhalten und genaueste Kontrolle dank Brembo-Bremsen mit High-Performance-Scheiben
  • Traktions- und Beschleunigungskontrolle mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten (bei den Viertaktern)
  • E-Starter, falls es auf jede Millisekunde ankommt
  • Leichte Li-ion-2.0-Ah-Batterie
  • ProTaper-Lenker
  • Progressiver Gasgriff-Mechanismus und ODI-Griffe ermöglichen einfache Montage
  • Räder von D.I.D. mit Laser-Gravur
  • Getriebe von Pankl

Minicycle-Serie

Für die Minicycle-Serie gelten die gleichen Qualitäts- und Technologie-Standards wie für die erfolgreiche Full-Size-Serie. Der ambitionierte Nachwuchs findet in Husqvarna Motorcycles Minicycle-Serie für jedes Fahrer-Niveau ein breites Angebot an Premium-Maschinen. Alle neuen Minicycles zeichnet eine prägnante neue Grafik aus. Darüber hinaus hat die TC 50 eine leichtere Schwinge aus Aluminiumguss bekommen.
Was noch?

Die MY20-Motocross-Serie wird durch Husqvarna Motorcycles FUNCTIONAL CLOTHING OFFROAD COLLECTION und die ACCESSORIES ergänzt. Für Fahrer jeglichen Alters und Fahrniveaus bietet die CLOTHING OFFROAD COLLECTION die Komplettausstattung, um für die speziellen Offroad-Anforderungen optimal ausgerüstet zu sein. Komfort, Widerstandsfähigkeit und Stil treffen auf innovative Technik.

Mit Husqvarna Motorcycles ACCESSORIES kann jeder Fahrer sein TC- oder FC-Modell nach seinen Bedürfnissen umgestalten und verbessern. Die ACCESSORIES bieten sowohl Motoroptimierungen für die Zwei- und Viertakter als auch alternative Grafik-Sets, Räder, Federelemente, Bremsen etc.
Preise

Die neue MY20-Motocross-Serie ist in Kürze bei allen autorisierten Husqvarna-Motorcycles Händlern erhältlich. Bei Fragen zu den genauen Lieferterminen wenden Sie sich bitte an ihren nationalen Husqvarna-Motorcycles-Händler.

Die Listenpreise zzgl. Nebenkosten der Husqvarna Motocross MY20 Modellen finden Sie hier:

  • TC 50 Mini: 3.695,- €
  • TC 50: 3.895,- €
  • TC 65: 4.895,- €
  • TC 85 17/14: 6.095,- €
  • TC 85 19/16: 6.095,- €
  • TC 125: 8.445,- €
  • TC 250: 9.245,- €
  • FC 250: 9.795,- €
  • FC 350: 10.145,- €
  • FC 450: 10.445,- €
 

 

HUSQVARNA GENERATION ENDURO 2020 TE- und FE-Reihe

Die neue  HUSQVARNA GENERATION ENDURO 2020 TE- und FE-Reihe bringt wesentliche Entwicklungen für Motor und Fahrgestell hervor, die der Premiumtechnologie und der progressiven Enduro Funktionalität gerecht werden.

Husqvarna Motorcycles ist stolz darauf, die gesamte Palette der Enduro-Modelle MY20 TE und FE auf den Markt zu bringen - eine überarbeitete Reihe von Wettbewerbsmaschinen, die wichtige Fahrwerks-, Aufhängungs- und Motorentwicklungen einführen, mit denen die Fahrer ihre Grenzen des Enduro-Potenzials weiter ausschöpfen können.

Alle 2020-Modelle bieten ein hohes Maß an dynamischer Leistung, erstklassige Leistung für alle Motorgrößen und sind mit einer aktualisierten WP-Federung ausgestattet. Sie profitieren von komfortabler Ergonomie und progressivem Design. Dank eines neuen Rahmens, Hilfsrahmens, Stoßdämpfergestänges und einer neuen Karosserie, aktualisierter Gabel- und Stoßdämpfereinstellungen und Premium-Komponenten als Standard ermöglicht die gesamte Enduro-Palette von Husqvarna Motorcycles Fahrern aller Könnensstufen ein reibungsloses Fahren im Gelände.

Die Enduro-Baureihe MY20 der neuen Generation ist auf die Unvorhersehbarkeit von Enduro ausgelegt und kombiniert beispiellose Leistung mit Fortschritten in der Motor- und Fahrwerktechnologie. Die neuen Modelle setzen den Fortschritt des Offroad-Motorradfahrens fort und bieten sowohl professionellen als auch Amateur-Enduro-Fahrern verbessertes Handling, Komfort und Benutzerfreundlichkeit.

  • FE-350-2020b
  • FE-501-2020
  • FE-501-2020b
  • FE_2020_00
  • TE-150i-2020-Engine-
  • TE_300i-2020
  • TE_300i-2020a
  • fe-250-2020
  • fe-350-202003
  • fe-450-202004
  • fe-501-202005
  • husky_2020_7

WICHTIGE CHASSIS-UPGRADES

Die Enduro-Modelle der völlig neuen Generation MY20 setzen den Innovationsvorsprung der Marke fort und verfügen über neue Rahmen, Hilfsrahmen, Aufhängungen, Karosserien und Motoren. Alle Rahmen zeichnen sich durch eine erhöhte Längs- und Torsionssteifigkeit aus, die in Verbindung mit dem neuen, leichteren Carbonfaser-Verbundrahmen für außergewöhnliches Handling, Stabilität und Fahrerfeedback sorgt. Neue Zylinderkopfhalterungen aus Aluminium verbessern das Handling weiter.

Die aktualisierten 48 mm WP XPLOR-Vordergabeln und WP XACT-Stoßdämpfer bieten eine einfache Einstellung, eine gleichmäßigere Dämpfung und einen besseren Widerstand gegen das Aufsitzen. Überlegene Leistung, Komfort und Traktion werden dank des Verbindungssystems, das die Sitzhöhe reduziert, noch weiter verbessert. So wird das Fahren über technisches Gelände so einfach wie nie zuvor.

IMMER VORWÄRTS

Die Enduro-Modelle MY20 von Husqvarna Motorcycles sind auf die Unvorhersehbarkeit der Enduro vorbereitet, und zwar dank neuer Motoren im gesamten Sortiment sowie überarbeiteter Abgassysteme und Kabelbäume.

Neben dem wegweisenden TE 250i und TE 300i steht nun ein völlig neuer TE 150i, der die bewährte Zweitakt-Kraftstoffeinspritztechnologie nutzt. Die Maschine bietet den Komfort eines modernen Viertakters bei einem Bruchteil des Gewichts und kombiniert ein flinkes und leichtes Chassis mit einem kompakten und leistungsstarken Motor. Die ständige Weiterentwicklung von Husqvarna Motorcycles mit serienmäßigem Elektrostarter sorgt für maximale Leistung des TE 150i.

Die gesamte 4-Takt-Baureihe bietet umfangreiche Motoraufrüstungen für mehr Leistung und Fahrbarkeit. Die FE 450 und FE 501 erhalten einen neuen Zylinderkopf sowie umfangreiche Überarbeitungen der FE 250 und FE 350.

Die MY20-Enduro-Baureihe zeigt, dass Husqvarna Motorcycles eine Vorreiterrolle in Sachen Design einnimmt. Die abgespeckte Karosserie ermöglicht es dem Fahrer, über einen längeren Zeitraum Höchstleistungen zu erbringen. Zusätzlich zu der um 10 mm verringerten Sitzhöhe sorgt sie für Ergonomie, die die Bewegung auf dem Fahrrad erleichtert und inspirierende Fahrpositionen sicherstellt.

WAS IST NEU IN MY20?

  • Neuer Rahmen für alle Modelle mit erhöhter Längs- und Torsionssteifigkeit
  • TE 150i mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung
  • Neuer 250 g leichter zweiteiliger Hilfsrahmen für die gesamte Modellpalette
  • Aktualisierte WP XPLOR-Gabel mit neuem Mittelventilkolben und neuer Einstellung
  • Aktualisierter WP XACT Dämpfer mit neuem Hauptkolben und neuer Einstellung
  • Neue Dimension der Stoßdämpferverbindung für reduzierte Sitzhöhe und zusätzliche Kontrolle
  • Völlig neue Abgassysteme für optimale Leistung und Haltbarkeit
  • Neuer Sitz, der den Fahrer 10 mm näher am Boden platziert
  • Verbesserter Kühlkreislauf mit 12 mm tiefer angeordneten Radiatoren
  • Fortschrittliches neues Karosseriedesign mit neuer und verbesserter Ergonomie
  • Aktualisierte 4-Takt-Motoren mit verbesserter Leistung und Fahrbarkeit
  • 1 ° tieferer Anbau bei T 250i / 300i-Motoren für verbesserte Traktion am vorderen Ende
  • Aktualisierter TE 250i / 300i-Zylinder für überlegene 2-Takt-Leistung
  • Ergänzt wird die Einführung der MY20-Enduro-Reihe durch die GOTLAND-BEKLEIDUNG von Husqvarna Motorcycles - eine vollständige Palette an Bekleidung und Schutzausrüstung, die den einzigartigen Herausforderungen des Offroad-Fahrens Rechnung trägt. Darüber hinaus bietet das ZUBEHÖR von Husqvarna Motorcycles ein umfassendes Sortiment an Motor- und Fahrwerkskomponenten, Schutzteilen und Werkzeugen.

Die neue Husqvarna MY20 Enduro-Reihe ist ab Juni 2019 weltweit bei allen autorisierten Husqvarna Motorcycles-Händlern erhältlich.

MP3 LT BUSINESS 500 I.E.

PROFIL UND ELEGANZ - 8.990,00 € Gültig ab 01.01.2014 - inklusive 19% MwSt. und Nebenkosten (Logistik und Fahrzeugpapiere)

Elegant zeigt der MP3 Business LT im Business Look sein Profi l. Ein echter Hingucker. Auffällig, die von PIAGGIO patentierte parallele Führung der beiden Vorderräder. Eine technische Lösung, die den PIAGGIO MP3 unvergleichbar fahrstabil und sicher macht. Das riesige Ablagefach, sein großes Windschild und die große, bequeme Sitzbank sind nur einige von vielen Details, die der MP3 zu bieten hat. Edel im Look, ausgesprochen sicher und komfortabel, präsentiert sich der MP3 Business LT wie ein echter Gran Turismo Roller.

- 493 cm³ (300 i.e.: 278 cm3), Vierventil-Viertaktmotor, elektronische Benzin-Einspritzung
- Ablage unter dem Windschild
- Windschild dreifach in der Höhe einstellbar
- Großes Ablagefach unter der Sitzbank mit zusätzlicher Heckklappe
- Drei Bremsscheiben, Kombibremse serienmäßig
- Roll-Lock-System, für komfortables Anhalten, Parken und Rangieren

 MP3-business-LT-300-nero-uni

 

Modelle Vespa

Vespa GTS 2019 Umfangreiches Update für den Bestseller

Die Vespa GTS wird als einer der beliebtesten Zweiräder der Welt in die Geschichte eingehen, der Nachfolger der legendären "Vespone", die Vespas mit einer größeren, streng aus Stahl gefertigten Karosserie. Vespas, mit denen man sich elegant durch die Stadt bewegen kann, die aber auch bereit sind zu reisen. Geboren 2003 mit der Einführung der Vespa GT 125 und 200, wuchs die Familie der großen Vespas 2005 mit der Einführung der GTS 250-Version, gefolgt von Motorgrößen von bis zu 300 cm³. Im Jahr 2016 hat die Vespa GTS-Familie auch i-get-Motoren von 125 und 150 cm³ erhalten.

Für 2019 wurde das gesamte Vespa GTS-Sortiment mit einer Reihe von Updates zur Steigerung von Leistung, Komfort und Stil weiter verbessert. Die neue Vespa GTS-Serie umfasst jetzt fünf Versionen: Vespa GTS, GTS Touring, GTS Super, GTS SuperSport und das brandneue, technologische Vespa GTS SuperTech mit Farb-TFT-Display, das die Verbindung zum Smartphone mit dem Smartphone VESPA MIA-System maximiert.


125er Motor bleibt, 300er kommt neu

Es stehen zwei Motorgrößen zur Verfügung. Zu dem bereits bekannten 125er i-get-Einzylinder kommt jetzt der neue 300 HPE (High Performance Engine), Frucht der neuesten Piaggio Group-Technologie, der darauf abzielt, zunehmend fortschrittliche und effiziente Motoren zu schaffen in Bezug auf Emissionen und Verbrauch. Mit mehr als 23 PS ist dies der leistungsstärkste Motor, den eine Vespa je eingesetzt hat.

Vespa GTS: Designänderungen für 2019

Scheinwerfer und Rücklichter nutzen jetzt die LED-Technologie, eine Lösung, die zur Erhöhung der aktiven Sicherheit beiträgt. Im vorderen Bereich befindet sich eine neu gestaltene Verkleidung, in dessen Mitte die bekannte Hornabdeckung integriert ist, die mit drei Dekorationen verlängert und verstärkt wird. Ebenfalls neu ist die Form des Lenkers, des Chromkamms des vorderen Kotflügels, die Rückspiegel und die Gitter an den Seiten des Verkleidung, die durch ein neues Wabenmotiv gekennzeichnet sind. Am Heck werden die Seitenteile einer Neugestaltung unterzogen, die unter der Karosserie verlaufen, während die mit einem 300-HPE-Motor angetriebenen Versionen eine neue Kurbelwellen-Motorabdeckung und eine neue Schalldämpferabdeckung bekommen.

Die neue Vespa GTS verbessert ihre Alltagstauglichkeit und bietet einen neuen Sitz, der mehr Komfort für Fahrer und Beifahrer sorgt. Ein Ergebnis optimierter Ergonomie und Verwendung neuer Materialien für die Polsterung des Sitzes. Das Staufach bietet Platz für zwei Vespa Visor 3.0-Demi-Jet-Helme und mehr. Zum Stauraum der Vespa GTS kommt eine Handschuhbox hinzu, in der sich auch ein USB-Anschluss befindet, der zum Aufladen externer Geräte nützlich ist.
Piaggio 300 HPE Motor: der stärkste Motor der Vespa Geschichte

Der neue Vespa GTS verfügt über die neueste Entwicklung des 300 ccm Einzelzylinder, 4-Takt, 4-Ventil, flüssigkeitsgekühlten Motors mit elektronischer Einspritzung: das Ergebnis der Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Piaggio-Gruppe, bekannt als 300 HPE (High Performance Engine). Das Aggregat hat von umfangreichen Arbeiten zur Steigerung der Leistung bei gleichzeitiger Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs profitiert. Im Vergleich zur Vorgängerversion beträgt die maximale Leistung 23,8 PS bei 8250 U/min. Dies bedeutet eine Steigerung von 12%. Das maximale Drehmoment von 26 Nm bei 5250 U/min wurde um 18% gesteigert. Verbesserungen, die mit einer signifikanten Verbrauchsreduzierung einhergehen, wobei die Laufleistung im WMTC-Zyklus von 29,4 km/l auf 31 km/l steigt.

Die Verwendung eines neuen Zylinders mit neu konzipierter Brennkammer, die auch von Ventilen und Kanälen mit erhöhtem Durchmesser im Zylinderkopf profitiert, führt zum stärksten Aggregat, das jemals in einer Vespa verbaut wurde. Das Einzelnockenwellen-Verteilersystem mit Rollenstößeln erhält eine Nockenwelle mit optimierter Steuerzeit und Ventilhubgeschwindigkeit. Die Einführung eines neuen Hochdruck-Multi-Jet-Injektors trägt ebenfalls zur Verbesserung der Verbrennung bei. Schließlich verbessert eine großzügigere Ansaugleitung das Drehmoment, das bei niedrigen Drehzahlen abgegeben wird. Die neue Zündkerze aus Iridium sorgt für längere Haltbarkeit. Das Getriebe wurde ebenfalls grundlegend überarbeitet: Das CVT verfügt über einen neuen Riemen, eine neue Geometrie und neue Materialien, die alle mit einer neuen, mit schallabsorbierendem Material beschichteten Abdeckung versehen sind, um (auch durch eine neue, steifere Kupplungstrommel) die mechanischen Geräusche zu reduzieren. Der Motor wird von einer Magneti Marelli MIUG4-ECU gesteuert, die bereits mit der zukünftigen Euro-5-Norm kompatibel ist.

Vespa 125er i-get Motor

Alle Modelle der neuen Vespa GTS-Serie sind auch mit einem elektronischen Einspritzmotor 125 i-get mit vier Ventilverteilungen und Flüssigkeitskühlung erhältlich. Die Motoren der i-get-Familie zeichnen sich durch die Einführung des patentierten Piaggio Start & Stop-Systems (RISS - Regulator Inverter Start & Stop System) aus. Das System entfernt den herkömmlichen Anlasser, der durch ein bürstenloses "direkt montiertes" elektrisches Gerät ersetzt wird, das direkt an der Kurbelwelle installiert ist. Die Vorteile: ein ruhigeres Anfahren, erhöhte Leichtigkeit und Zuverlässigkeit sowie weniger Kraftstoffverbrauch. Das Piaggio Start & Stop-System schaltet den Motor 3 bis 7 Sekunden nach dem Stoppen des Scooters automatisch ab (abhängig davon, ob der Motor seine korrekte Betriebstemperatur erreicht hat oder nicht). Die Leistung der GTS 125 liegt bei knapp über 12 PS bei 8.250 U/min und 11.1 Nm bei 6.750 U/min.

Versionen und Farben der Vespa GTS 2019

Die klassische Version der Vespa GTS ist in Dolomitgrau und in den zwei neuen Farben Relax Green und Energy Blue erhältlich. Diese Basis weist der Vespa GTS Touring den Weg, die sich durch eine hohe Scheibe auszeichnet, die den Windschutz verbessert, ohne die Eleganz zu beeinträchtigen. Zusätzlich kommt die Touring mit einem Topcase, das in Verbindung mit dem Sitzfach eine deutlich bessere Ladekapazität bietet. Die Vespa GTS Touring ist in den Farben Vignola Red und Forest Green erhältlich und bietet außerdem elegante Sitzpolsterungen.

Die GTS Super-Version verkörpert typische Vespa-GTS-Werte wie Stil, Komfort und Sicherheit sowie ein hohes Maß an Sportlichkeit. Erkennbar ist sie an ihren schwarzen Felgen mit Diamantfinish und doppelt gepolsterter Sitzfläche mit Rand. Die Vespa GTS 300 ist in vier Farben erhältlich: Innocence White, Polished Black, Passion Red und das neue Summer Yellow. Die Vespa GTS SuperSport ist der Höhepunkt der Vespa-Sportlichkeit und zeichnet sich durch ihre starken schwarzen Felgen und zwei kräftigen Mattfarben (Titanium Grey und Bright Blue) aus, die mit neuen Grafiken verbessert werden. Wie bei der Super-Version verfügt die GTS SuperSport auch über einen Sitz mit doppelter Polsterung und Kante.