Ein Aprilia-Supersportler mit Parallel-Zweizylider!

KTM hat es mit der 790er-Baureihe vorgemacht, jetzt versucht sich auch Aprilia an einem Parallel-Zweizylindermotor in der Mittelklasse. Vorerst wird auf der EICMA nur ein Concept-Bike, die „RS 660“ vorgestellt, es ist aber ein erfreuliches Zeichen, dass Aprilia in Kürze zumindest den Motor in dieser Form auf den Markt bringen wird.

Concept-Bikes sollen zeigen, was möglich ist, sowohl technisch, als auch vom Design her. Ob es also alle Teile der, auf der italienischen EICMA präsentierten RS 660 in die Serie schaffen könnten, ist äußerst fraglich. Immerhin ist die kleine und optisch schon mal äußerst gelungene Supersportlerin mit Alurahmen, Aluschwinge, USD-Gabel und Federbein von Öhlins, einem großen TFT-Farbdisplay und sogar mit einer Voll-Carbonverkleidung ausgestattet. All diese Komponenten würden es wohl sehr schwierig machen, die RS 660 in einem akzeptablen Preisrahmen anzubieten.

 

  • Aprilia_RS660_20
  • Aprilia_RS660_21
  • Aprilia_RS660_23
  • Aprilia_RS660_25
  • Aprilia_RS660_26
  • Aprilia_RS660_28
  • Aprilia_RS660_29
  • Aprilia_RS660_30

Die Aprilia RS 660 ist nicht nur optisch ein Leckerbissen

Darum geht es aber auch gar nicht, die RS 660 soll einfach mal einen Vorgeschmack darauf geben, dass Aprilia in naher Zukunft anstrebt, auch die Mittelklasse zu erobern. Abgeleitet wird das Aprilia-Triebwerk vom bestehenden V4-Motor aus Tuono V4 und RSV4 1100 Factory – an Sportlichkeit sollte es dem neuen Parallel-Zweier also nicht fehlen. Von der endgültigen Leistung her sollten also rund um die 100 PS schon zu schaffen sein, was die ausgestellte RS 660 in Sachen Performance in eine Liga mit der Ducati SuperSport bringen würde – eine Kategorie, die ja durchaus noch Zuwachs vertragen könnte!

Konzept Aprilia RS 660

Concept RS 660 ist der erste Evolutionsschritt einer Entwicklung, die darauf abzielt, die Aprilia-Reihe unter dem Zeichen von Sportlichkeit und Leistung zum Spaß zu erweitern.

Modernste Aerodynamikforschung, erstklassige technische Inhalte, fortschrittliche Elektronik und ein neuer Zweizylindermotor: RS 660 definiert Aprilia-Werte für eine neue Fahrergeneration neu.

Mit dem Concept RS 660 erforscht Aprilia ein neues Sportlichkeitskonzept, das sich aus dem Verhältnis zwischen überschäumender, aber einfach zu handhabender Motorleistung, Rahmen und Federung und dem geringen Gewicht des Fahrzeugs definiert.

Der Concept RS 660 ist eine mögliche Antwort auf die Nachfrage junger Generationen nach Spaßmotorrädern, die sowohl auf der Straße als auch am gelegentlichen Renn-Streckentag mitreißen können.

Das Konzept RS 660 interpretiert das Konzept der Sportlichkeit nach den modernsten Normen, der Konsequenz eingehender technologischer Forschung und den Extremen aerodynamischer Lösungen, die von den Vorschriften nicht eingeschränkt werden.

Das Ergebnis ist ein Produkt, das in seiner Art einzigartig ist: ein Zweizylinder mit mittlerer Motorleistung, attraktiv und zugänglich, der einen extrem hohen technologischen Gehalt bietet, sogar höher als bei Motorrädern in höheren Klassen.

Daher ist der RS ​​660 eine Option für junge Fahrer, die aus kleineren Hubräumen kommen und auf der Suche nach einem Sportmotorrad auf hohem Niveau sind, das jeden Tag auf der Straße für Nervenkitzel und Spaß sorgt und den Fahrer auch auf der Rennstrecke unterstützt.