Aprilia RSV4 RR und RF 2017

rsv4rr 34dx nera

Das italienische Superbike noch besser!

Die Stoppuhr lügt nicht, bei Motorrädern, die sich über ihre Rundenzeiten auf der Rennstrecke definieren, zählt neben Leistung und Gewicht natürlich auch die optimale Fahrbarkeit. Die Aprilia RSV4 war da in beiden Versionen RR und RF ganz vorne dabei - und wird es wohl auch 2017 weiterhin bleiben!

Für viele ist die Aprilia RSV4 das beste Superbike, das jemals gebaut wurde: Unglaubliche Leistung, tolles Handling, ausgezeichnete Elektronik. Für all jene und vermutlich für viele neue Fans sollte das 2017 so bleiben - die beiden Modelle RSV4 RR und RSV4 RF werden noch besser. Die Leistung von 201 PS bleibt bei unfassbaren 13.000 Umdrehungen erhalten, das maximale Drehmoment von 115 Newtonmeter liegt bei 10.500 Touren an. Die Drehfreudigkeit konnte sogar um 300 Umdrehungen gesteigert werden - was eine noch bessere Performance auf der Piste vermuten lässt.

Leistung ist aber nur die halbe Wahrheit, auch das Chassis, im Speziellen Bremsen und Fahrwerk wurden grundlegend überarbeitet und in Richtung Sensibilität verbessert. In der RF-Version kommt nach wie vor Schwedengold zum Einsatz, das Öhlins TTX-Federbein und eine Öhlins NIX-Gabel an der Front. Ebenfalls stark überarbeitet präsentiert sich die Elektronik, das APRC-System (Aprilia Performance Ride Control) beinhaltet:

Neu - Aprilia Traction Control (ATC)

  • Lässt sich nun auch bei geöffnetem Gas, also ohne den Gasgriff zudrehen zu müssen, achtfach verstellen.

Neu - Aprilia Wheelie Control (AWC)

  • In drei Levels verstellbar, spricht noch besser an, kann nun so wie die Traktionskontrolle während der Fahrt, ohne den Gasgriff zudrehen zu müssen, eingestellt werden.

Neu - Aprilia Launch Control (ALC)

  • Dreifach einstellbar, sensibleres Ansprechen

Neu - Aprilia Quick Shift (AQS)

  • Der Schaltautomat nun auch mit einer Blipper-Funktion, die das Herunterschalten ohne Betätigung der Kupplung erlaubt.

Neu - Aprilia Pit Limiter (APL)

  • Damit kann die erlaubte Geschwindigkeit in der Boxengasse auf der Rennstrecke eingestellt und somit nicht überschritten werden.

Neu - Aprilia Cruise Control (ACC)

  • Nun auch auf dem potenten Superbike ein Tempomat, der die Reise oder die "Überführungsetappen" angenehmer macht.

Neu - farbiges TFT-Display

  • Zwei einstellbare Modi (Road und Race)

 

Aprilia RS 125 2017

intermot 2016 1220

Seit 1993 wurden mehr als 100.000 der legendären, sportlichen RS125 mit 2-Takt-Motor gebaut und in über 30 Ländern verkauft. 2011 präsentierte Aprilia die neue RS4 125 mit leistungsstarkem Viertaktmotor. Ganz im Look der RSV4 - dem Siegermotorrad der Superbike-WM - ist die RS4 125 in Optik und Technik die erste Wahl. Ein Look der anmacht - Leistung die überzeugt. Ihr sportlicher Charakter steht für 100% Fahrspaß. Ihre technischen Details für ein Maximum an Sicherheit.

Die kleine Sportlerin feiert ihr 25-jähriges Jubiläum!

Wer auf einer 125er schnell ist, ist auf jedem Bike schnell. So einfach ist das. Die Aprilia RS 125 ist da wohl eine der besten Methoden, sind ihre Komponenten doch auf einem hohen Level. Und optisch kann sie sogar (fast) mit den großen Superbikes mithalten.

Die Techniker bei Aprilia sind ja selbst schuld, wenn man das potente Superbike RSV4 mit der kleinen RS 125 verwechselt. Zum einen ist das Superbike so kompakt, dass es eine Nummer kleiner wirkt, zum anderen ist das Design der kleinen RS so an die RSV4 angelehnt, dass sie von der Seite und von vorne tatsächlich als die große Sportlerin durchgeht. Nur der schmale 130er-Hinterreifen entzaubert die RS 125 - wobei er wiederum zum ultraagilen Handling beiträgt.